Bilder Galerie
Bitte anklicken!


Am 1. Oktober 2017 besuchte uns der Kirchenchor des Dekanats Matrei am Brenner und gestaltete musikalisch mit der Krönungsmesse von W.A.Mozart den Gottesdienst. Es ist schön, dass durch den Auftritt des Chores die Bande zwischen St.Karl und Tirol gestärkt wurden.



HW Martin Pastrnak,O.Cr, kommt seit mehreren Jahren immer zum Hochfest Herz_Jesu_Sonntag in die Pfarre St. Georgius/ Trins - zur Zelebration des feierlichen Festgottesdienstes, sowie der Andacht nebst Prozession. Aus diesem Grunde bestehen intensive Bande zw. St. Karl in Wien und St. Georgius bei in Trins im Gschnitztal. Auch der Gegenbesuch der Trinser (Pfarrkinder  und Schützenkompanie)  im vergangenen Jahr (zum Patrozinium - St. Karl Borromäus) - war ein Zeugnis gelebter Verbindung.

BEZIRKSZEITUNG – WIPPTAL/STUBAI berichtete vom Patrozinium 2016:
Trinser Schützen marschierten in Wien auf


Zu einem besonderen Anlass rückte die Schützenkompanie Trins am 6. November aus. Die Gschnitztaler fungierten als Fest- und Ehrenkompanie beim Kirchen- und Pfarrpatrozinium St. Karl Borromäus (Karlskirche) in Wien. Schon seit einigen Jahren besteht zwischen der Pfarre St. Karl und der Pfarre St. Georg in Trins eine Partnerschaft. Diese Verbindung gründet auf die Initiative eines Trinsers der ins Wien lebt und sich in beiden Pfarren engagiert.



Eingeladen wurden die Schützen vom Kreuzherren-Provinzial Martin Pastrnak O.Cr, der seinerseits Trins am Herz-Jesu-Sonntag besucht hat. Vor dem Gottesdienst marschierte die Abordnung von der Karlsgasse über den Karlsplatz zum Hauptportal der Karlskirche. Vor zahlreichen Ehrengästen wie Jan Sechter, dem tschechischen Botschafter, feuerte die Kompanie im Anschluss an den Gottesdienst zwei Ehrensalven ab.


© Fotos: Pfarre St.Karl